Samstag, Mai 27, 2006

Ich bin zum Autofahren geboren!

Okay, das ist jetzt vielleicht übertrieben, aber ich hab schon Leute schlechter fahren sehen, als mich heute. Zugegebenermaßen nicht viele, aber immerhin. Und ich entschuldige mich schon mal bei allen, denen ich keine Karte schreibe(Christin: Ich versuchs), aber von überhaupt keine Karte auf 5, das ist schwindelerregend^^.

Ich wünsche allen, die hier bleiben, möglichst gutes Wetter!

Übrigens: Längst fällig und bald auch in berauschenderer Qualität:

Zeig mir das Leben und den Rest

Freitag, Mai 26, 2006

Aber wenn nun doch...

Übermorgen besteige ich ja zum ersten Mal in meinem Leben ein Flugzeug. Das sicherste Verkehrsmittel überhaupt(wenn ich nicht ganz falsch informiert bin). Trotzdem bleibt so eine kleine Restunsicherheit ja dabei. Denn obwohl Flugzeuge nicht gerade wie Regentropfen vom Himmel fallen, kann ich mir ziemlich sicher sein: wenns abstürzt hat sich das mit dem Leben für mich gegessen. Also dachte ich mir, ich schau nochmal kurz rein und wünsche euch schöne Ferien, im Zweifelsfall ein schönes Restleben und wenn ihr ne Karte wollt, einfach noch die Adresse hier reinstellen.

Und sonst? Ich glaube, ich werde mich - wenn ich meine morgige Fahrstunde überlebt habe und mich durch die goldene Konfirmation und die Trauerfeier georgelt habe nochmal hier melden. Sagen kann ich noch schnell, dass man mich im August wohl in Leipzig auf nem Mia-Konzert finden wird und ich mich über Mitstreiter freue.

Donnerstag, Mai 25, 2006

The L Word gegen Spanien

The L Word? Ein bisschen informierte Menschen(derartige Infos gibt es zuhauf hier) wissen, dass es sich bei the L Word um eine Soap um lesbische Frauen geht, die auch noch jedes Klischee bedient, deren letzte Staffel selbst eingeschworene Fans weitenteils enttäuscht hat und deren Publicity durchaus als kontrovers bezeichnet werden kann. Aber noch ein bisschen besser informierte wissen, dass es da durchaus heiße Frauen, annehmbare Handlungen und Dialoge gibt, die mich gewissermaßen dazu verpflichten, diese Serie zu schauen. Wie oft hab ich mir die DVD-Box schon auf amazon angesehen? Unzählige Male. Aber nun läuft the L Word auch in Deutschland an. Nämlich am 30.05.06 auf Pro Sieben... Einziges Problem: Da bin ich ja schon in Spanien!!! *Damn* ... Ich bitte also euch - nein, ich flehe euch an! Mir diese erste Folge aufzunehmen. Bitte!

Montag, Mai 22, 2006

Wolke, Spanien und Fahrschule

Also ich muss erstmal kurz meiner Empörung Luft machen: Wolken ist nicht Dancing Star 2006 geworden! Ihr werdet jetzt Sachen sagen, wie "Wer ist denn bitte Wolke?" oder "Na und? War doch eh nur Müll die Sendung!" oder ähnliches in der Preisklasse. Letzterer Anschuldigung kann ich nicht vollkommen widersprechen. Aber: Wolke hat einfach mal besser getanzt als dieser komische Wayne... das fand nicht nur die Jury sondern auch der große Teil der anderen Tanzpaare... aber nein! Die Zuschauer haben alle für Wayne angerufen, der mit Freundin Yvonne Catterfeld und Papa Howard nochmal kräftig Stimmen gefischt hat... tse! Und außerdem: Schon allein für Madonnas "Die another day" vom Pepe Lienhard Orchester und mit einem echt tollen Paso Doble hat sich das Schauen der Sendung aus der Peinlichkeitsabteilung geschummelt.
Trotzdem möchte ich hier ein Zeichen setzen: Wolke, du bist mein Dancing Star!

Nächsten Sonntag geht es nach Spanien, denn Malle ruft... angesichts des eher tristen Wetters hier bin ich darüber echt froh... außerdem fliege ich zum allerersten mal und bin da irgendwie schon total heiß drauf...

Doch bevor es in den Süden geht, gibt es noch etwas zu bewältigen: Am Samstagmorgen habe ich meine erste praktische Fahrstunde *zitter*... dabei hab ich heute, als ich mit meinem Bruder auf dem Flugplatz gefahren bin, ständig das Auto abgewürgt(ja, das war schon mal besser gewesen...)... aber ich hab mir vorgenommen, mich nicht fertig zu machen, mir morgen den Lappen für den bestandenen Sehtest zu holen und schnellstmöglichen an dem DRK-Kurs teilzunehmen... kann mir über den DRK-Kurs übrigens jemand was sagen? Ich schwanke nämlich zwischen dem in unserer Schule und dem anderen(also beim DRK).

So. Das solls auch gewesen sein... Zum letzten Post: Ich konnte den Song nicht in meinem Zimmer schreiben, musste ihn also irgendwie rüberkriegen auf den PC meiner Eltern und musste ihn dann irgendwo abspeichern. Ist also hier gelandet... bleibt wohl auch hier.

Sonntag, Mai 21, 2006

Zwischenablage

Deeskalation
Keine Explosion,
nicht hier und jetzt
Am Em
Das Dynamit bis zur Decke aufgeschichtet,
F Dm
Das Benzin wirklich gut eingezogen,
der Zündmechanismus eingerichtet,
und zum Schluss noch einmal kurz gelogen,
Bb F
und dann den Hebel umgelegt,
Am
das Streichholz angerissen,
wo ist der Knall der den Schaden belegt,
das will irgendwie keine wissen:
Dm F
Deeskalation,
Dm F
keine Explosion
C
nicht hier und jetzt,
Deeskalation,
das kennen wir schon,
Herz ausgesetzt.

Das Intrigennetz kunstvoll aufgespannt,
alle Dramen glaubhaft aufgespielt,
jedes bisschen Ehre endgültig verbannt,
und am Ende genau gezielt,
und dann die Karten aufgedeckt,
die Hetzjagd ausgerufen,
doch kein Schuss der uns aufschreckt,
kein Mord auf Kellerstufen

Deeskalation
Keine Explosion,
nicht hier und jetzt,
Deeskalation,
das kennen wir schon,
Herz ausgesetzt
C Am
Deeskalation
Em Dm
das kennen wir schon

Samstag, Mai 20, 2006

Långfredag und andere Hirngespinste

Also ich war ja heute auf dieser Karrieremesse in Leipzig, die ja doch eher enttäuschend aufgebaut war, nur um zu merken, dass das wirklich nichts für mich ist. Aber na ja... wenigstens wurde mir bescheinigt, dass ich durchaus irgendwelche Fähigkeiten habe^^.

Långfredag... was ist das? Das ist etwas schwedisches... ich nehme an, es ähnelt unserer Nachtschicht, bloß das halt auch alle möglichen Geschäfte geöffnet sind. Warum ich das erzähle? Ich möchte meinen eigenen Långfredag haben. Mit Musik und so... und... so... eben. Ihr wisst schon. Mit Portwein. Und Feuer. Und Musik. Und Terz... vielleicht auch nem Film... wer weiß?

Ansonsten läuft grade "Regentanzen gehen" an... aber es hört sich noch wie "Ringtanzen" an, deswegen muss das noch bearbeiten werden. Ich hab vielleicht meine melancholische Phase überwunden. Und ich will mir die erste ganz weiße Nacht holen. Würde gerne meine Ukulele nach Spanien mitnehmen... aber ich hab zuviel Angst, dass sie den Flug nicht übersteht.

Heute dann Grand Prix. Sophie und Felix sind mal wieder zusammen. Und es hat überhaupt nichts mit gewinnen oder verlieren zu tun, es sieht aus, als wäre ihnen einfach nur langweilig. Aber na ja. Will ich ihnen auch nicht nehmen, wenn sie jetzt endlich mal ein bisschen still halten. So. Habe viele viele Kinofilme gefunden, die ich sehen muss... würde euch meinerseits "Loving Annabelle" empfehlen, weil ich da am meisten gute Kritiken gehört habe... der kommt auch irgendwann in deutsche Gefilde hoffe ich.

David Gray geht grade. Und Quarks erst "Lass alles liegen, lass alles stehen, die Welt kann warten, lass uns gehen!"...

Bald. Das ist alles was ich weiß. Bald.

Donnerstag, Mai 18, 2006

Nur so eine Phase...

... eine melancholische nämlich.

Heute hatte ich ein seltsames Gefühl... also so richtig undefiniert seltsam... Hormone sind ne komische Sache^^.

Aber es wird der Tag kommen, an dem das Leben wirklich weitergeht... irgendwann... bestimmt. Und bis dahin lebe ich diese herrlich überzogene Version, weil nur sie mich von diesem Hintergrundrauschen ablenken kann.

Vielleicht bald neues Lied online... wenn die Pausen nicht mehr so ungewollt lang sind. Aber ich muss vorwarnen: Es ist auch irgendwie traurig... *seufz* Aber ich gelobe Besserung. Wirklich. Soll ja Sommer werden.

Und dann am Samstag diese Karrieremesse in Leipzig. Ob ich mich freue? Weiß nicht recht. Aber interessant wird es bestimmt.

Mittwoch, Mai 17, 2006

Meine Liebe...

ist wie eine Pusteblume, mit nur noch einem Fallschirm dran.

Einfach so. Neutral. Ich schreibe. Ich bleibe.

Montag, Mai 15, 2006

In den Schuhen von Audrey Hepburn und die fabelhafte Welt der Brigitte P.

ich habs nicht so mit Schuhen, aber das Lied ist toll.

Ansonsten sind mir heute eigentlich nur gute Dinge wiederfahren: Ich bin gut im Alter schätzen(Carina ist tatsächlich 20), Frau Lebeda meint, ich solle meine Lieder mal irgendwo hinschicken, mehr Geld bekommen als erwartet(meine Nachhilfeschüler haben nachbezahlt), gestern ein Lied geschrieben, das ich heute immer noch schön finde, auch wenn noch eine Strophe fehlt("Brigitte Parisius sucht nach einer besseren Welt"... aber kein Chanson), Fahrschule angenehm gewesen(Kippe von Carina geschlaucht und noch ein bisschen unterhalten) und auch sonst... schicker Tag. Die kleine Sandra, die viel größer ist, als ich, ist wieder da... das bessert die Geschichte- und Deutschstunden merklich^^.

Morgen haben meine Eltern 20. Hochzeitstag... na wenn das mal kein Grund zum feiern ist. Deswegen muss ich jetzt noch ein bisschen was vorbereiten, während ich Chemie lerne. Außerdem habe ich Sophie jetzt auch ein Album versprochen, das ganz neu konzipiert werden muss... ich mache also grade für jeden eine andere Version des Albums... außer für Dennis... der kriegt sie alle^^.

Freitag, Mai 12, 2006

Arachnophobia und "Don't you know?"

Heute zwei Spinnen von unserer Wohnung in unseren Garten transportiert und ich muss mal wieder ein Klischee bedienen: Ich habe solche Angst vor Spinnen! Nicht vor den kleinen, die sind kein Problem für mich, aber die heute... die hatte Augen! Die konnte ich auch den gemessenen Abstand den ich gehalten habe erkennen!!! AAAAHHH!! Nein, da krieg ich einen Adrenalinschub nach dem anderen...

"Don't you know?"... ich habe mich entschlossen demnächst(wahrscheinlich noch dieses Wochenende) ein erstes Lied mit Ukulele hochzuladen. "Don't you know?" wird es heißen und es wird ganz einfach und... irgendwie anders als sonst und doch irgendwie genauso wie immer.
Ansonsten: Heute Liedleistungskontrolle. Entgegen meiner Erwartung hatte ich keine Textaussetzer, hab mich dafür aber zweimal vergriffen... doch meine stimmlich Leistung hat doch überzeugt: 15 Punkte. Möchte am liebsten nochmal singen^^.

Morgen dann also die Deutschklausur und Picknick. Bis bald dann!

Donnerstag, Mai 11, 2006

Meine Nachbarin, Eifersucht und Eiskaffee-Trinker gesucht!!!

Meine Nachbarin ist so ziemlich eins der schönsten Mädchen, die ich kenne. Mit den naturroten Dreadlocks, die bis zu ihren Ellbogen reichen und den brennend braunen Augen... und dem ganze Sommerleuchten... und überhaupt... eben so wie sie ist, ist sie wie eine seltene Naturerscheinung... und eben nicht nur hübsch. Nein, singen kann sie auch noch und das Lächeln... na ja...
das ist auch eigentlich nur eine kurze Vorerzählung, um zu sagen, dass ich ihr grade mal wieder über den Weg gelaufen bin. Das nur am Rande. Und dass ich nicht mehr weiß, wie sie heißt... *schütteltungläubigihrenKopf*

Weniger Susen für alle und mehr Picknick für mich! Picknick is! Am Samstag. Weil es nun eben doch nicht nach Halle geht und ich dringend Gesellschaft brauche. Also im Schillerpark. Mittags... so gegen 12 Uhr.
Ansonsten: Suche immer jemanden, der sich mit mir zum späten Nachmittag in ein Café setzt, weil ich es liebe, liebe, liebe... wenn du das sein willst, sag einfach Bescheid.

Eifersucht... ja. Genau. Ich habe da ein Geständnis zu machen: Ich bin eifersüchtig. Richtig schlimm sogar. Und vielleicht würde ich mich gerne manchmal dafür entschuldigen, aber vielleicht gehört es auch einfach ein Stück weit dazu, wenn man so ist wie ich... so alles oder nichts^^.

Montag, Mai 08, 2006

Sofia, Carina und damals

Sofia ist die Hauptstadt von Bulgarien. Das wollte ich nur mal gesagt haben. Wer fährt mit mir hin?

Die Liedkontrolle rückt näher, ich bin gerade mal wieder dabei, doch nix eigenes zu singen und so steht Ben Folds zur Zeit ziemlich hoch im Kurs... "Landed" soll es sein. Wenn mir bloß die hohen Stellen nicht verziehen...

Und dann ist da noch die Fahrschule. Die bestreite ich ja zur Zeit ganz mutig und sogar mit teilweise sehr angenehmen Menschen... einer davon heißt Carina, ist schätzungsweise 20 Jahre alt und wird - trotz allem rumgeflirte der letzten zwei Wochen - nur eine weitere vergessene Person sein, in 6 Monaten. Carina ist nämlich bereits Mutter, wie ich heute erfuhr... keine schlimme Sache, nein gar nicht... nur fällt sie damit irgendwie zwangsläufig durch mein Interessenmuster... kann man nix machen.

Sommer kommt... Ein alter Tagebucheintrag vom 14.04.05:

"Die tollen Frauen feiern den Sommer, als wäre es der letzte. Aber so stimmt das nicht: Es ist der einzige. Wir bekommen nur einen Sommer und der ist jetzt. Und jetzt. Und jetzt.
Ich kann die Sonne sehen, sie steht dort vorne und verschenkt ihr Himmelblau-Lachen. Das ist, was ich immer gesucht habe: Diesen einen Sommer leben, den wir haben. Denn möglicherweise bleibt er nicht."

Ich war vielleicht sogar interessant, damals^^.

Sonntag, Mai 07, 2006

Waiting for the love of a travelling soldier...

So. Ich muss mich hier mal an öffentlicher Stelle bei meinem Lieblings-Hühnchen entschuldigen, dass ich gestern Nacht nicht da war, aber es fehlte nicht nur Gelg, sondern auch Hin- und Rückfahrgelegenheit sowie ein freier Sonntag.
Nehmt es mir nicht allzu übel, bitte.

Die Ukulele erfreut sich reger Nutzung, gestern hat mir Vivien ein Stimmgerät vorbei gebracht, sodass ich jetzt sogar eine Chance auf halbwegs reine Akkorde habe.

Nächstes Wochenende soll es nach Halle zu Susen gehen. Einfach so. Mal schauen, was sie macht, mal sehen ob mein Halle noch steht nach 1200 Jahren, vielleicht ein bisschen in die Sonne setzen, Wein trinken... wir machen uns den Sommer schon.

Heute war dann also Gottesdienst in Merzien. Toll. Ewig mit Frau Hildebrandt erzählt und danach unsere Birnbaumstrecke gefahren... die blühen nämlich jetzt grade und an den alten Mühlen vorbei, den Pferden zugesehen und es ein bisschen vermisst für einen Moment. Ich würde sagen, es war ein fairer Tausch gegen gestern Nacht.

Ähm... nächsten Freitag hab ich Lied-Kontrolle und kann mich nicht entscheiden... nehmt ihr mirs ab?

Donnerstag, Mai 04, 2006

Schon wieder so spät... wie die Zeit vergeht...

Ach und Übrigens: Rettet das Pausengebet!

Aber dazu vielleicht morgen mehr... heute erstmal nur: Gestern ist die Ukulele bekommen und ich muss feststellen ich kann mit den paar akkorden, die ich bereits kann(C,F,G,Am,Em,Gm,E und manchmal auch Dm) bereits ne Menge spielen... gut die Akkordwechsel sind weniger als Zeitlupe, aber es geht voran.

Hübsch isse. Das wollt ich nur mal gesacht haben.

Und nun ist schon wieder so spät. Weil ich noch bei der Reli-Fachschaftssitzung war und gerade noch ausprobieren musste, wieviel wichtige Song-Literatur ich bestreiten kann(immerhin: der obligatorische Ärzte-Song und "Hurt" sind darunter)... und nunr müde und kaputt und immer noch hungrig aber doch irgendwie... Sommergezeichnet. Ich hab mir heute einen leichten Sonnenbrand geholt... wie schnell das geht... dabei saß ich gerade mal 3 Stunden draußen^^.

Dienstag, Mai 02, 2006

Prädestination?

Gibt es so etwas? Gibt es Dinge, die uns vorherbestimmt sind?
Manchmal - ach was sage ich! - fast immer fällt es mir schwer, mir so etwas vorzustellen... Prädestination, das hieße, dass jemand all die vielfältigen Faktoren der Umwelt betrachten könnte, das hieße auch ein Stück weit, dass es Dinge gibt, die ich nicht ändern kann...
Prädestination? Ich sage: ja. Ich glaube, dass es ganz viele Dinge gibt, die wir selbst bestimmen, für die wir verantwortlich sind, aber ich glaube auch, dass es Sachen gibt, denen wir uns nicht entziehen können, dass es Dinge gibt, die uns vorherbestimmt sind. War es mir vorherbestimmt, die Menschen kennen zu lernen, die ich jetzt kenne? Vielleicht nicht alle davon, aber ich würde sagen: Einige schon. War es mir vorbestimmt, die zu werden, die ich gerade werde? Ich würde sagen ja.

Prädestination, das klingt nach unabänderlichen Schicksalen, das klingt als wäre die Welt grausam. Aber eigentlich stimmt das nicht. Eigentlich heißt es nur, dass es Verbindungen gibt, die über uns hinausgehen, die stärker sind, als dass wir sie durchtrennen könnten.
Prädestination? Ich sage: ja.

Montag, Mai 01, 2006

Sagt es nicht....

Ich weiß, ich weiß: Die postet ja schon wieder!!!

Aber ich muss noch ein bisschen erzählen. Nämlich folgendes: Es hat sich herausgestellt, dass Franzi auf ihrem Dachboden noch ne Ukulele liegen hat und mit etwas Glück bekomm ich die jetzt. Außerdem steht ein neuer Albumtitel fest, für die Songs die hier schon so vor sich hinschlummern: An(n)atomie. Haha... was ein Wortwitz... Nicht drüber lustig machen, ich find den gut.

So. Und Christin hat heute Geburtstag und wird 17... das muss ein Gefühl sein^^

ALLES GUTE!

Rock on!(Ja es ist abgelatscht, ich finds trotzdem toll)

Edit: Übrigens: "An(n)atomie" kam heute vorbei, ist aufgeschrieben und aufgenommen worden und hat noch viel, viel Feilen nötig... ist aber schon ganz schick, deswegen : An(n)atomie
Wieder mal Megaupload... übrigens die Geräusche am Ende und das "super", das ist mein Vater der mein Zimmer betritt und meine helle Begeisterung, dass er bis zum vorletzten Takt abgewartet hat^^.

Oh come dance, dance with me...

Crossbeats bis gerade eben. Mit "Close, but no cigar", "Mankoton", "Projekt C7" und "Schema F"... letztere haben dazu geführt, dass meine Füße durchgetanzt sind für heute.
Ich bin kein ganz einfaches Publikum. Aber ich bin bestechlich: Lass mich mitsingen, komm ins Publikum, sing die Lieder die ich mag, mach dass die Leute grölen und genauso schlecht tanzen wie ich und schon hast du mich... und obwohl mein Heim-Applaus natürlich dem hervorragenden Projekt C7 galt(Erik an der Posaune, ganz groß!), so muss ich doch sagen, dass mich Schema F sehr mitgerissen hat. So sehr, dass ich jetzt heiser bin und überhaupt... eben wieder hin will.

Natürlich aber nicht einfach so. Schema F hat irgendwie dazu beigetragen, dass ich Luisa - sehr vage, aber dennoch - angetanzt habe... die drei Bier davor haben vielleicht aucht dazu beigetragen...

Schöne Sache, die Crossbeats. Kann Schema F nur empfehlen.